• corinneliberto

Bitte lächeln!

Ein Lächeln ist – im Gegensatz zu den Augen – von Weitem erkennbar. Ein Lächeln schafft eine Verbindung, kann den Tag retten. Und ein Lächeln kommt meistens zurück.


Augen: Fenster zur Seele

Ein Blick sagt mehr als tausend Worte. Und unsere Augen lügen nicht. Egal, welche Emotionen wir gerade überspielen wollen – in den Augen erkennt man die Wahrheit. Experten können Emotionen und Charaktereigenschaften aus den Augen lesen.


Es braucht mehr!

Während man in einem Einzelgespräch Zeit und Ruhe findet, sich die Augen des Gegenübers anzusehen, ist das im Vorbeigehen schwieriger. Da ist es einfacher, weitere Eindrücke auf sich wirken zu lassen, wie z.B. Mimik und Gestik. Gerade in Zeiten, wo viele Leute Schutzmasken tragen, fehlen mir persönlich wichtige Merkmale, um das Gegenüber richtig wahrzunehmen. Ein Lächeln erkenne ich nicht unter der Maske. Natürlich würde ich an den Augen eine kleine Veränderung feststellen, doch hierzu müsste ich nahe an der anderen Person sein.



Das Lächeln war es, das mir während meines ersten Hotelaufenthaltes nach Corona gefehlt hat. Das Lächeln der Receptionistin, wenn sie mich begrüsst, das Lächeln des Kellners, wenn er an unseren Tisch kommt. Forscher arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung für dieses Thema.


Die Macht des Lächelns

Ein Lächeln ist ein universelles Kommunikationsmittel. Egal welche Sprache man spricht, mit einem Lächeln kann man Vertrauen, Zuversicht oder Ermutigung aussprechen. Und das Gegenüber kann dies mit einem Lächeln erwidern.

Eines meiner Hobbies ist orientalischer Tanz. Wenn wir einen Auftritt haben, dann versuchen wir zu lächeln – auch wenn wir nervös und voll konzentriert auf die Choreographie sind. Denn wir möchten die Musik nicht nur mit der Bewegung, sondern auch mit dem Lächeln weitergeben. Eine schöne Choreographie mit ernstem Gesichtsausdruck präsentiert, bleibt dem Publikum eher in negativer Erinnerung.

Man kann mit einem Lächeln nicht nur fröhliche Emotionen transportieren, sondern auch viele andere. Hierzu wurde ein System entwickelt, das z.B. besagt, dass Mona Lisa zu 83% glücklich, 9% angewidert, 6% ängstlich und 2% wütend lächelt.

Lächeln hat viele Vorteile: Es macht sich selbst und andere glücklich. Mit einem Lächeln auf den Lippen gelingen Dinge meist besser. Mit dem Lächeln trainiert man diverse Muskeln, was einem fit hält und jünger aussehen lässt.


Ganzheitliche Kommunikation

Es heisst immer, dass die Augen das Wichtigste sind. Aber die Augen alleine sind zu wenig, wie wir nun in Zeiten der Gesichtsmasken erleben. Natürlich fehlt der Vergleich, wie nur die Gesichts-Mimik ohne Augen wirken. Klar ist aber, dass für eine schnelle und komplette Verständigung die Kombination essentiell ist.

Genauso ist es in der Kommunikation als Unternehmen. Sie müssen sich also nicht nur überlegen, WO (auf welchen Kanälen) sie mit Ihren Kunden interagieren, sondern auch WIE. Sie können nicht «Nicht-kommunizieren». Auch wenn Ihre Mitarbeitenden nichts sagen, kommt beim Gegenüber trotzdem eine Botschaft an. Ein strenger Blick auf den Bildschirm oder aber ein Gesicht, das mich lächelnd anschaut – das sind zwei verschiedene Aussagen – ohne ein Wort!

Was einfach tönt, ist im Geschäftsalltag manchmal schwierig umzusetzen. Hier kann ich Sie unterstützen. Ich bringe gewisse Dinge mit meiner Aussensicht (und Erfahrung) auf den Punkt und begleite Sie auf dem Weg, Ihre Unternehmenskommunikation zu optimieren….mit einem Lächeln auf den Lippen natürlich!

24 Ansichten
Logo.png

© 2019 by Liberto GmbH | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Blog

  • LinkedIn - Grau Kreis
  • Instagram - Grau Kreis
  • Facebook - Grau Kreis
  • Xing - Grauer Kreis
  • Pinterest - Grau Kreis